Mit der Leica in Marburg: Instawalk

Fotografie, Marketing | 8 Kommentare

Die mittelhessische Universitätsstadt Marburg ist einen Ausflug wert. Am Samstag ging es mit der Leica sechs Stunden durch enge Fachwerk-Gässchen, entlang an der Lahn und schließlich hoch auf den Schlossberg. Das Team der Instagram-Community @thisismarburg um Jan-Martin Schneider hatte das Event für rund 20 Fotografen und Blogger organisiert, um einen Breitrag zum Stadtmarketing zu leisten. Gemeinsam haben wir die schönsten Ecken der Stadt festgehalten und teilen diese im Laufe der Woche in unseren Netzwerken. Jeder hatte seinen eigenen Blick für Motive, was den Austausch so bereichert hat. Auf diesem Instagram-Bild habe ich alle Teilnehmer verlinkt – Vorbeischauen lohnt sich!

 

Rathaus und Oberstadt

Zum Beginn unseres Foto-Spaziergangs hieß es, dass wir nicht fotografieren sollten, was wir sehen, sondern wie es sich anfühle. In diesem Sinne habe ich eine bunte Auswahl der Aufnahmen zusammengestellt, die Marburg für mich ausmachen. Beginnen wir mit dem Kern der Stadt – rund um das Marburger Rathaus.

 

Von der neuen Universitätsbibliothek zur Lahn

Am 30. April wurde die neue Universitätsbibliothek der Philipps-Universität Marburg eröffnet. In rund vier Jahren Bauzeit ist ein markantes Gebäude mit großen Glasfassaden entstanden, das direkt neben dem Alten Botanischen Garten liegt. Wie viele Studenten zog es auch uns im Anschluss an die Lahn. Am Horizont sieht man das Marburger Landgrafenschloss.

 

Südstadt

Auch in der Südstadt gibt es so manches malerische Fachwerkhaus zu entdecken. Gern auch mal etwas frischer angehaucht – wie hier in Pastelltönen.

 

Michelchen und Elisabethkirche

Die Elisabethkirche überragt das Stadtbild von Marburg. Deutlich schlichter kommt das kleine Michelchen daher. Direkt gegenüber des Westportals führt eine enge Treppe zwischen Fachwerkhäusern empor. Der kurze Aufstieg lohnt sich: Hier oben fanden wir einen Ruhepol, den ich gern mit etwas mehr Zeit genossen hätte. Die Grünfläche rund ums Michelchen lädt zum Verweilen ein. Ein Herr las entspannt seine Zeitung, während ein Pärchen die Sonne genoss.

 

Blick über Marburg

Vor der Oberen Stadtkirche und am Marburger Landgrafenschloss hat man einen herrlichen Ausblick auf die Stadt mit ihrem hügeligen Umland. Das Restaurant Bückingsgarten am Fuße des Schlosses lädt zum Verweilen ein.

 

Auch die Oberhessische Presse hat den Instawalk begleitet. Am 24. April erschien ein Artikel auf den ersten beiden Seiten der Printausgabe (hier geht es zum Online-Artikel mit Galerie). Doris Autzen von Marburg Stadt und Land Tourismus wurde darin zitiert: Was für die meisten der Fotografen ein Freizeit-Spaß sei, könne der Universitätsstadt von Nutzen sein (…). Die Verbreitung von Bildern über Instagram sei die modernste Form der Werbung für Marburg.

Ich bin dankbar, dabei gewesen zu sein. Marburgs historischer Charme ist unverkennbar, dazu das pulsierende Leben und das vielfältige kulturelle Angebot, das ich mir näher ansehen möchte. Außerdem hoffe ich, den ein oder anderen bald wieder zu treffen. Entweder in Marburg oder an einem anderen schönen Ort in Hessen. Davon gibt es schließlich zahlreiche.

 

Diskutieren und Artikel teilen

Was sind Ihre liebsten Ecken in Marburg? Oder falls Sie noch nicht dort waren: Welche Fotos haben Ihnen besonders gut gefallen? Diskutieren Sie gern mit, indem Sie unten einen Kommentar hinterlassen.

Teilen Sie gern den Link, falls dieser Beitrag auch für andere interessant sein könnte!

 

— Herzlichst, Christina Simon

 

8 Kommentare

  1. Thisismarburg

    Liebe Christina, schön dass dir Marburg sogleich ans Herz gewachsen ist. Dies drückt sich auch in deiner Sprache über Marburg aus. Du bist voller Lob für unseren ersten Instawalk und dafür möchten wir Dir auch hier danken. Schön dass wir uns rund um den Spaziergang persönlich kennen lernen konnten. Deine Überschrift sind perfekt gewählt und leiten durch den Text, der mit vielen Details versehen ist. Dein Beitrag hält das Erlebte toll fest und du schreibst über das Gesehene wie in einem Roman. Dadurch schafft du es auch fremde Leser und Nicht-Marburg-Kenner zu inspirieren. Es entsteht ein zeitgemäßes authentischres Bild der Stadt. Deine Leica Bilder runden den Text übrigens super ab. Ein Feature auf @thisismarburg steht noch aus. Wir freuen uns dich bald in Wetzlar wieder zu sehen. Liebe Grüße das #thisismarburgTeam

    • Christina Simon

      Liebe Marburger, habt vielen Dank für euer herzliches Feedback! Ich freue mich, dass euch mein Bericht mit der Fotoreportage gefällt. Lasst uns dies gern wiederholen. Ich freue mich auf ein Wiedersehen – gern auch hier in Wetzlar. Dann zeige ich euch mein Stammcafé bei Leica 😉 Viele Grüße – Christina

  2. DianaOft

    Liebe Christina, ich bin immer wieder erstaunt, wie man Worte gebrauchen kann… und wenn sie dann auch noch in Pastell umrahmt werden, ist das ganz fantastisch. Ich freue mich sehr, dass ich dabei sein und dich kennenlernen durfte. Viele Grüße von diana_bummelt_anderswo

    • Christina Simon

      Liebe Diana, ohhh ich freue mich sehr, dass dir auch der Text so gut gefällt. Die Kombi aus Bildern und Worten ist mir wichtig – und ich hab auch große Freude daran, solche Berichte zu erstellen. Melde dich gern zum Newsletter an, wenn du weiterhin mitlesen möchtest. Ich freue mich, dass wir uns in Marburg kennengelernt und auf dem Rückweg nochmal näher unterhalten haben. Alles Liebe nach Idstein!

  3. Michael Finzer

    Liebe Christina Simon!
    Sehr interessante Fotos! Super gut zusammengestellt! Ich war schon sehr lange nicht mehr in der interessanten, sehenswerten Universitäts-Stadt Marburg. Durch den Instagram-Walk konnte ich Erinnerungen auffrischen und mich motivieren, diesen Sommer oder spätestens nächstes Jahr mal wieder einen Tagesausflug dorthin bzw. in die Gegend zu machen. Wetzlar kenne ich natürlich auch. In Herborn war ich fast 2 Jahre jeweils wochenweise im Theologischen Seminar. Ende Oktober machen wir dieses Jahr einen Nachtreff des ehemaligen Vikarskurses 1987-88, d.h. 30 Jahre nach Abschluß des Vikariates (Ortsgemeinde in Wiesbaden) bzw. 3 Jahrzehnte nach bestandenem II. Theol. Examen:
    Dir weiter gute Studien und kreative Arbeiten wünsche ich!
    Und bitte auch ganz herzliche Grüße an deine Schwester und die Eltern in Lonsheim ausrichten!
    Michael Finzer

    • Christina Simon

      Lieber Herr Finzer, wie schön, dass Sie sich die Zeit genommen haben, nochmal in Ruhe reinzuschauen – und zu kommentieren. Vielen Dank! Es freut mich, dass es Sie nun auch wieder nach Marburg zieht. Der Ausflug wird bestimmt schön. Was Herborn betrifft: Dieses Jahr war ich sogar zwei Mal zu Gast im theologischen Seminar und habe auch im Schloss fotografiert. Ich müsste mal abklären, ob ich die Fotos hier als kleine Reportage teilen darf. Beste Grüße nach Rheinhessen

  4. Anke

    Liebe Christina,

    so eine schöne Art und Weise eine Stadt vorzustellen. Man bekommt direkt Lust hinzufahren. Ich hatte ja schon berichtet, dass ich Marburg gerne mag. Du hast es geschafft die Stadt einfach nochmal in einem anderen Licht darzustellen. Zauberschön!

    Ich freue mich jedes mal, wenn es etwas neues zu sehen und lesen gibt bei dir.

    Ich sende dir die liebsten Grüße aus Berlin. Anke

    • Christina Simon

      Liebe Anke,

      du weißt gar nicht, wie ich mich freue, wenn ich dein “zauberschön” lese. Dieses Wort beschreibt so gut, was ich in den engen Gässchen empfunden habe. Wie schön, dass meine Fotos auch dir dieses Gefühl vermitteln. Danke, dass du fließig mitliest und mich so herzlich unterstützt.

      Viele Grüße aus Hessen
      Christina

Empfangen Sie bereits den Newsletter?

Lesen Sie monatlich Tipps zum Thema authentische Markenkommunikation – mit Links zu den jüngsten Blog-Beiträgen.

 

Instagram

...ist mein liebster Online-Kanal

 

Auf Instagram gibt es regelmäßig Eindrücke aus dem Markenflora-Büro & aus meinem Alltag zu entdecken. Vor allem in den Instagram-Stories berichte ich gern von aktuellen Projekten und teile Tipps rund um das Thema Markenkommunikation. Ich freue mich auf den Austausch!

 

Ihre Marke verdient es, zu blühen.

Markenflora ist eine Beratung für Markenkommunikation mit Sitz im mittelhessischen Wetzlar. Zu den Kunden zählen Unternehmer, Selbständige und Ärzte, die Qualität, Beständigkeit & Ästhetik schätzen.